Aufbau Businessplan

Ehemals vorrangig bekannt als unaufhebbare Grundsätzlichkeit für frisch gegründete Betriebe, zählt der Businessplan gegenwärtig sowohl für Klein- als auch Grossunternehmen zu den wertvollsten Hilfen für den Aufbau eines Betriebs.



Businessplan wird als vornehmliches Werkzeug für Verständigung und Aufbau der Unternehmensstruktur verwendet. Darin enthalten ist die Anzahl der Beschäftigten sowie die Geschäftsführer und natürlich auch die Rechtsform des Betriebs sowie der Gegenstand. Ein gut gegliederter Plan kann dem Unternehmen eventuelle Startzuschüsse bescheren, wenn man sich entscheidet, diesen beim zuständigen Institut vorzulegen. Auch in Hinblick auf einen Kredit kann dieses Dokument behilflich sein.

Der Aufbau sollte ein möglichst stabiles Fundament für den Existenzgründer liefern. Zusammensetzen sollte sich ein Businessplan nicht nur aus dem Einfall, aber auch aus der Umsetzung dieses. So müssen Risiken und Sicherheiten gegeneinander abgewogen werden. Auch zum Thema Kunden sollte man sich bereits im Voraus konkrete Gedanken gemacht haben. Immerhin sind diese der Auslöser für die Funktionierung eines Betriebs. Im Voraus sollte man idealerweise bereits einen Kundenstamm aufgebaut haben.

Zum Aufbau vom Businessplan gehört auch die Erstellung eines Finanzplans. Im Finanzplan werden Kosten und Leistungen einander gegenübergestellt. So kann der Gründer direkt sehen, ob seine Idee tragfähig ist oder nicht. Wenn die Verluste überragen, sollte man den Einfall noch einmal überarbeiten oder ganz vergessen. Es ist besser, dies vor dem Start des Unternehmens zu berücksichtigen, um spätere Probleme zu vermeiden. So kann man auch Kosten sparen.

Wer nicht genau weiß, wie der Aufbau aussehen sollte, der kann sich anhand einer Vorlage im Netz informieren. Dieser vorgefertigte Aufbau zeigt, was der Businessplan enthalten und wie die Gliederung sein sollte. Eine solide und klare Gestaltung bringt dem Existenzgründer viele Vorteile. Zum Beispiel wird ein solcher Plan nicht von Haus aus abgelehnt. Bedenken sollte man, dass der Grundgedanken immer einzigartig sein sollte, um zu beweisen, dass man besser als die Konkurrenz ist.