KfW Förderung

Die KfW Bankengruppe bietet Existenzgründern eine Chance, finanzielle Förderung zu erhalten. Dieses Kreditinstitut setzt sich für Technologieunternehmen ein mit umwelt- und energieverträglichen Produktionsverfahren.



Die KfW Förderprogramme gelten vor allem für Einlagen in Bereichen mit instabiler Struktur. Die Förderung kann sogar bis 50% hoch sein. Die KfW ist ein Institut mit hoher Relevanz und die erste Anlaufstelle, wenn es um Startgelder für bestimmte Bereiche geht. In erster Line unterstützt werden mittelständische Unternehmen und Existenzgründer. Das Angebot umfasst auch arbeitsmarktpolitische Hilfsmaßnahmen sowie diverse Beihilfen vom BMWi und dem Finanzamt.

Die KfW arbeitet eng mit Hausbanken zusammen, von denen sie sich die Fördermittel beschafft. Eine bekannte Förderung dieses Kreditinstituts nennt sich ERP-Kapital. Diese Mittel werden der Kreditanstalt für Wiederaufbau vom BMWi zur Verfügung gestellt. Eine weitere Variante ist das Startgeld, das bis zu 50.000 Euro im Endeffekt betragen kann. Dieses Startgeld wird auch Gründern bereitgestellt, die die Selbständigkeit als Nebenerwerb ausüben, allerdings planen, in Zukunft einen Haupterwerb daraus zu machen.

Wer eine Förderung bei der KfW beantragen möchte, muss vorher einen Businessplan dem Institut vorlegen. Dieser sollte entsprechend übersichtlich und plausibel gestaltet werden. Die Bank wird die Tragfähigkeit des Plans überprüfen und entscheiden, ob der Initiator Geld benötigt oder nicht. Hier sollte man dafür sorgen, dass die eigene Geschäftsidee glaubwürdig und logisch rüberkommt und sich bei der Gestaltung der Skizze Mühe geben.

Die KfW ist eine gute Wahl für Investoren, die ein großes Geschäft planen und eine Förderung dafür benötigen. In vielen Fällen ist es erforderlich, zu Beginn eines Konzepts Fremdkapital aufzunehmen. Sobald man den Plan anschließend in die Tat umgesetzt hat und die ersten Gewinne erwirtschaftet, kann man die Fördergelder dem Kreditgeber wieder zurückzahlen. Je nach Entwicklung, kann dies unterschiedlich lange dauern. Deswegen sollte im Voraus ein Finanzplan erstellt werden, an dem man sich orientieren und die ungefähren Erlöse einschätzen kann.